Bern Kosmetik für die Schönheit Ihrer Haut. Der Kosmetikexperte im schönsten Kosmetikstudio in Bern.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines, Geltungsbereich

  • Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Madame Beauty Institut GmbH und ihren Kunden.

Angebote und Preise

  • Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

  • Die Preise der Behandlungen und Produkte sind freibleibend. Preisänderungen sind vorbehalten.

  • Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Preise. Bei Erscheinen neuen «Allgemeinen Geschäftsbedingungen», bzw. von neuen Angebots- und Preislisten, verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.

Terminvergabe / Behandlungen

  • Behandelt werden alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

  • Vereinbarte Termine sind verbindlich.

  • Die Behandlungsdauer und der Behandlungsumfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Wir geben Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft jedoch der Kunde.

  • Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

Terminverzug durch den Kunden

  • Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, ist das Madame Beauty Institut berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin (mindestens 50% des Behandlungspreises) in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.

  • Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbarten Behandlungsdauer. Das Madame Beauty Institut ist zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.

Zahlung

  • Behandlungen sind unmittelbar nach Abschluss der Behandlung zu bezahlen. Dasselbe gilt für den Kauf von Produkten.

  • Gutscheine

  • Gutscheine können nur zur Bezahlung von Behandlungen, welche im Zeitpunkt der Einlösung und während der Öffnungszeiten angeboten werden, eingesetzt werden.

    Unsere angebotenen Gutscheine für Behandlungen sind entsprechend ihrer definierten Laufzeit gültig. Die Gutscheineinlösung muss innerhalb der Gutscheingültigkeit erfolgen. Nach dieser Frist ist keine Verlängerung mehr möglich. Die Gutscheine verfallen spätestens 12 Monate nach deren Ausstellung sofern nichts anderes angegeben ist.

    Die Barauszahlung, auch von Restbeträgen, sollte der Gutscheinwert über dem zu zahlenden Betrag liegen oder ein Umtausch der Gutscheine in Warengutscheine im Online-Shop sind nicht möglich.

    Die Gutscheine sind persönlich und nicht übertragbar. Bei Verlust oder Diebstahl wird der Gutschein nicht ersetzt.

  • Abonnemente

    Abonnemente können nur für die spezifizierten Leistungen / Behandlungen verwendet werden. Eine Verrechnung mit anderen Leistungen / Behandlungen ist nicht möglich. Abonnemente sind persönlich und können nicht übertragen werden. Abonnemente laufen spätestens 18 Monate nach Ausstellung ab. Die Rückerstattung von bezahlten Abonnementen ist nicht möglich.

Gewährleistung

  • Im Rahmen von Gesichts- und Körperbehandlungen werden bedürfnisgerechte Methoden und Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Vorgespräch seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäss beantwortet wurden. Die Kunden sind verpflichtet auf Krankheiten, auf die die Behandlung Auswirkungen haben könnte, wie z.B. Allergien, Infektionen etc. hinzuweisen.

  • Der Kunde hat uns offensichtliche Behandlungsmängel binnen 3 Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

  • Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

  • Produkte können nur zurückgenommen werden, wenn diese einen Schaden aufweisen. Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

Haftung

  • Die Haftung vom Madame Beauty Institut beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und vorsätzliche Handlung.

  • Schadensersatzansprüche verfallen mit Ablauf von drei Monaten nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Behandlung, sofern die Ansprüche nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden.

  • Die Haftung für Spätfolgen unter Anwendung des Behandlungssystems ist ausgeschlossen, soweit diese zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt sind.

  • Sofern der Kunde bei dem Abschluss des Behandlungsvertrages falsche und / oder nicht zutreffende Angaben über seine körperliche Verfassung bzw. Vorbelastung äußert, besteht keine Haftung durch das Madame Beauty Institut. Die Richtigkeit der Kundenangaben für eine erfolgreiche Behandlung ist absolut massgebend.

  • Falls der Kunde die Anweisungen bzw. Empfehlungen, die der Behandlungsvorbereitungen dienen, nicht oder nur beschränkt befolgt, entfällt die Haftung durch das Madame Beauty Institut. Bei weiteren Behandlungsanweisungen bzw. Empfehlungen nach der Behandlung, entfällt die Haftung ebenso.

Zuwiderhandlungen

  • Grobe oder wiederholte Verstösse gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Betriebsordnung oder die Weisungen des Personals können das Aussprechen eines Hausverbots zur Folge haben. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

Änderungen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Betriebsordnung

  • Der Kunde nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Betriebsordnung und der Nutzungsreglemente vorbehalten bleiben und dass ihm diese in geeigneter Form zur Kenntnis gebracht werden.

  • Aus einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Betriebsordnung kann der Kunde keine Rechte ableiten.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  • Sämtliche Rechtsbeziehungen aus dem vorliegenden Vertrag unterstehen dem Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Bern.

Menü
WhatsApp chat
My title